Daufenbach

Die Entstehung des Ortsnamens

Für das Jahr 915 schließlich weist das Mittelrheinische Urkundenbuch die erste Eintragung über einen Ort namens fundus rivus auf, was übersetzt „tiefer Bach“ bedeutet, da das Wortfundus teilweise die Bedeutung des lateinischen Wortes profundus (tief) angenommen hatte. Hiermit war Daufenbach gemeint.

926 taucht der Ort dann auch als profundus rivus auf. Das Adjektiv (pro)fundus wurde mit der Zeit durch das Mittelfränkische dufe (die Tiefe) ersetzt, was später wiederum zu daufe wurde. Nach einigen weiteren belegten Abwandlungen liest man 1506 erstmalig den Ortsnamen Daufenbach:

1190 Dufenbach
1274 Dofinbach
1475 Dufenbach
1534 Dauffenbach

Mit Stand vom 31.01.2018 verzeichnete Daufenbach 188 Bürgerinnen und Bürger.

Grewenich wird zwischen 1190 und 1200 in ältesten Trierer Stadtrecht als Crevenich verzeichnet. 1570 wird der Ort Krevenich genannt. Im 19. und 20. Jahrhundert wechselte die Schreibweise zwischen Grewenig und Grevenich. Die Herkunft des Ortsnamens wird als keltische Bildung mit der Endsilbe – iacum auf die Zeit der Treverer zurückgeführt.